Veranstaltung
»Safetronic«: Premiere für Fraunhofer IKS

Rund 100 Expertinnen und Experten für die ganzheitliche Sicherheit von Straßenfahrzeugen nahmen an der 20. Internationalen Fachtagung »Safetronic« teil. Vor allem Qualität und Ausgewogenheit des Vortragsprogramms fand bei den Teilnehmenden Anklang.

mask Straßenkreuzung Barcelona

Sich einmal wieder persönlich zu treffen und direkt, von Angesicht zu Angesicht, austauschen zu können, und das trotz der strengen Corona-Maßnahmen: Das machte den etwa 60 Fachleuten in der Schwabenlandhalle in Stuttgart-Fellbach sichtlich Freude. Dort fand am 16. und 17. November die 20. internationale Fachtagung »Safetronic« statt.

Weitere 40 Gäste verfolgten die Leitveranstaltung für Safety im Automobilsektor im Livestream an ihren Rechnern. Die hybride Lösung kam bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchweg positiv an. So schaltete sich zum Beispiel Simon Fürst, Principal Expert Autonomous Driving Technologies bei der BMW Group, zum Auftakt des zweiten Tages auf die Leinwand und berichtete über die Updates zum Standard ISO TS 5083. Dieser Beitrag gehörte zum Programmpunkt »Updates aus der Standardisierung« und war bei den Teilnehmenden gefragt, was nicht nur die zahlreichen Wortmeldungen widerspiegelten.

Safetronic 21 Publikum
Bild

Die Safetronic 2021 fand sowohl in Präsenz in Stuttgart als auch online statt.

Die inhaltlichen Schwerpunkte lagen in diesem Jahr auf innovativen Sicherheitskonzepten unter dem Blickwinkel von Konnektivität, Autonomem Fahren, Künstlicher Intelligenz und Elektrifizierung. Die verschiedenen Industrieplayer z.B. von Dr. Ing. h. c. F. Porsche, Audi, ETAS oder Continental Automotive konnten sich mit ihren Vorträgen, sowohl präsent als auch virtuell, einbringen und die Community mit Neuigkeiten versorgen. Unter ihnen waren neben BMW auch weitere Mitglieder des Fachbeirats von Robert Bosch, Mercedes-Benz, Vay Technology sowie Stellantis.

Web05
Bild

Prof. Dr. Simon Burton, Research Division Director für Safety am Fraunhofer IKS, berichtet über Neuigkeiten aus dem Bereich Standardisierung.

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Alle Neuigkeiten und Informationen zur »Safetronic« 2022 finden Sie hier:

Zur Newsletter-Anmeldung Pfeil nach rechts

Erst im Sommer dieses Jahres hatte das Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme IKS die Veranstaltung des etablierten Branchenevents vom Carl Hanser Verlag übernommen. Für apl. Prof. Dr. habil. Mario Trapp, Institutsleiter des Fraunhofer IKS, war dabei besonders wichtig, »die Kontinuität der ›Safetronic‹« zu sichern. Und das im Hinblick auf die Qualität auf höchstem Niveau und auch auf die Herstellerunabhängigkeit.

Der nächste Termin der »Safetronic« für das Jahr 2022 steht bereits fest. Sie wird am 15. und 16. November erneut in Stuttgart stattfinden.

Nächster Artikel

Autonomes Fahren
Sichere Fußgängererkennung im Straßenverkehr

Tobias Schuster
Tobias Schuster
Autonomes Fahren / Fraunhofer IKS
Autonomes Fahren